Webportal für Apotheker und mobile App für Patienten

Medikamentenlieferung von der Apotheke an die Haustür und Kontrolle der Medikamenteneinnahme

Lösung Webportal für Apotheker und mobile App für Patienten
Branche Healthcare
Kooperationsmodell

T&M (time and materials)

METHODE

Scrum

Team
  • Software-Engineers
  • UX-UI-Designer
  • QA-Engineer
  • Projektleiter
  • Business Analyst

Kunde

Case-Highlights

In 5 Monaten gelang es dem Start-up, ein medizinisches System auf den Markt zu bringen, durch das Patienten mit chronischen Krankheiten bei der Medikamenteneinnahme den Überblick behalten.

  • Tür-zu-Tür Lieferung von Medikamenten
  • Planung von Erinnerungen zur Medikamenteneinnahme
  • Überprüfung des Ablaufdatums von Rezepten
  • Rezeptbestellung bei einem Arzt
  • Benutzerfreundliche Schnittstelle
  • Einhaltung von GDPR, HIPAA und dem Schweizer Datenschutzgesetz

Problem

DoryHealth ist ein Schweizer Start-up, das von zwei Biochemikern gegründet wurde. Sie wollten ein medizinisches System für Patienten mit chronischen Krankheiten schaffen. Eines der Probleme, mit denen chronisch Kranke konfrontiert sind, ist die genaue und regelmäßige Medikamenteneinnahme. Die Hälfte dieser Patienten nimmt ihre Medikamente nicht wie vorgeschrieben ein. In Europa führt fehlerhafte Medikamenteneinnahme jedes Jahr zu  200.000 Todesfällen bei chronisch kranken Menschen. Die anderen riskieren schwere gesundheitliche Komplikationen.

DoryHealth hatte die Idee, einen Dienst zu entwickeln, der einen ungestörten Medikamenteneinnahme ermöglicht. Dazu gehört die Lieferung von Medikamenten direkt zum Patienten nach Hause mit Einnahmekontrolle und Rezeptverfolgung. Das Unternehmen wandte sich an Softeq, um sein internes Team mit Experten für Web- und Mobile-Entwicklung zu verstärken.

Lösung

System zur Lieferung von Medikamenten und Kontrolle der Einnahme

Menschen, die regelmäßig Medikamente einnehmen müssen, sind in ihrem Alltag mit zusätzlichen Unannehmlichkeiten konfrontiert. In manchen Fällen kann das Auslassen einer Dosis schlimme Folgen haben. Noch schwieriger wird es, wenn die Liste der Medikamente lang ist. Patienten müssen nicht nur regelmäßig zum Arzt gehen, um ihre Rezepte abzuholen, sondern auch in die Apotheke, um sie einzulösen. Wenn das benötigte Medikament nicht verfügbar ist, müssen sie erneut wiederkommen.

DoryGo ist ein Service, der Medikamente direkt zum Patienten nach Hause liefert. Durch eine Benachrichtigung auf dem Smartphone wird der Patient auch an die rechtzeitige Einnahme seiner Medikamente erinnert. Anschließend muss er die Einnahme bestätigen.

Wie das System funktioniert

Das System besteht aus drei Hauptkomponenten: einem Webportal für den Apotheker, einer mobilen App für den Patienten und einer Blisterverpackung, in der die Medikamente für eine Woche vorsortiert sind und die Patienten in einer Medikamentenbox aufbewahren können. So geht's:

1. Der Patient meldet sich für den Service an.
2. Dann lädt er ein Foto des Rezepts über die App hoch und schickt das Original per Post.
3. Der Apotheker erhält die Bestellung über das Webportal, füllt den Blister mit den erforderlichen Medikamenten und schickt ihn an den Patienten.
4. Der Blister wird dem Patienten nach Hause geliefert.
5. Zu diesem Zeitpunkt enthält die mobile App bereits den Medikationsplan. Ab dem ersten Einnahmetag erinnert sie den Patienten daran, die Medikamente zur richtigen Zeit einzunehmen.

Die Medikamente werden automatisch für die Gültigkeitsdauer des Rezepts geliefert.

Webportal für Apotheker

Das Webportal hilft Apothekern bei der Verwaltung von Medikamentenlieferungen. Bevor er einen Blister mit Medikamenten füllt, gibt der Apotheker die Informationen zu jedem Medikament entsprechend der Verschreibung in das System ein. Anschließend erstellt das System eine Liste mit den Medikamenten für die Woche. Der Apotheker füllt den Blister, druckt einen Aufkleber mit den Medikamentennamen und Dosierungen aus und klebt ihn auf die Rückseite. Jetzt ist der Blister bereit für den Versand. Nach der Auslieferung erhält der Patient automatisch eine Einnahmeerinnerung zum geplanten Zeitpunkt.

Mobile App für Patienten

Kontrolle der Medikamenteneinnahme. Die App sendet dem Nutzer Benachrichtigungen basierend auf dem Medikationsplan. Der Nutzer hat drei Möglichkeiten, auf die Benachrichtigung zu reagieren: Bestätigen, Ablehnen oder Aufschieben. Jede Reaktion wird gespeichert. Bei Bedarf können die Nutzer ihren Ärzten den Einnahmeverlauf zeigen.

Medikamentenübersicht. In der App erhalten die Nutzer auch einen Überblick über alle ihre Medikamente, einschließlich der Angaben, wie und wann sie sie einnehmen sollen. Sie können auch einen Antrag auf Absetzen eines Medikaments stellen, indem sie eine ärztliche Bestätigung vorlegen.

Neue Rezepte ausstellen lassen. Wenn ein Rezept bald abläuft, benachrichtigt die App den Patienten im Voraus. Er kann ein neues Rezept anfordern, indem er eine vorbereitete E-Mail-Vorlage verwendet, die an seinen Arzt geschickt wird. Der Patient kann das Originaldokument per Post mit einer vorausbezahlten Lieferung an die Apotheke schicken.

Ergebnisse

DoryGo ist auf dem Markt

Die Lösung von DoryGo minimiert die Anzahl der Besuche der Patienten in der Apotheke und spart ihnen Zeit. Die App kann ihnen auch buchstäblich das Leben retten, indem sie sie an die Einnahme von Medikamenten erinnert.

Fünf Monate nach Projektbeginn kam das System auf den Markt und ist nun für Nutzer in Deutschland und der Schweiz verfügbar. Für die Zukunft plant der Kunde, die Lösung durch einen IoT-fähigen Blister zu ergänzen, der die Medikamenteneinnahme automatisch registriert.