Gerätemanagement-Suite für smarte Thermostate und Raumluftqualität-Sensoren von Daikin

Enthält mobile Apps und Cloud-Web-Lösungen für Hausbesitzer und Daikin-Händler

  • AWS
  • Kotlin
  • Swift
  • Angular
  • Python
Lösung
  1. Eine mobile App, die Raumluftqualität (RLQ)-Sensoren mit dem smarten Daikin One+ Thermostat registriert und konfiguriert.
  2. Eine mobile App, mit der Hausbesitzer ihr Daikin One+ Thermostat aus der Ferne überwachen können.
  3. Eine Cloud-Webplattform zur Datensammlung und -analyse.
  4. Eine zusätzliche Version der Webplattform für das Daikin-Supportteam.
Branche Software und Technologie/industrielle Fertigung
Kooperationsmodell T&M
Methode Agile, Kanban
Team
  • iOS-Entwickler
  • Android-Entwickler
  • .NET-Entwickler
  • QA-Engineers
  • DevOps-Engineer
1
2
3
4
5
6

Kunde

Case-Highlights

  • Hilft bei Registrierung und Konfiguration von RLQ-Sensoren
  • Erleichtert Integration von RLQ-Sensoren mit smarten Thermostaten
  • Ermöglicht Hauseigentümern, ihre Heiz- und Kühlsysteme aus der Ferne zu steuern und einzustellen
  • Entdeckt Daten-Diskrepanzen
  • Bietet Fernzugriff auf die Verlaufsdaten des Thermostates, um Systemfehler zu beheben

Problem

Daikin Industries Ltd. ist der weltweit größte Hersteller von Heizungs-, Lüftungs- und Klimasystemen (HLK) für den privaten, industriellen und kommerziellen Gebrauch. Seine fortschrittlichen, umweltfreundlichen Produkte und Dienstleistungen werden in mehr als 150 Ländern vermarktet. Daikin setzt KI/IoT-Technologien aktiv in seinen Lösungen ein, um die anspruchsvollen Anforderungen der Zukunft zu erfüllen.

Daikins fortschrittlichen Lösungen – das Daikin One Ökosystem und das intelligente Daikin One+ Thermostat – brachten das Unternehmen in eine Führungsposition auf dem HLK-Markt. Das Daikin One Ökosystem ist eine komplexe bahnbrechende Lösung für die Temperatur-, Feuchtigkeits- und Luftqualitätskontrolle. Das intelligente Daikin One+ Thermostat ist ein smarter Luftregler, der eine Zwei-Wege-Kommunikation mit allen Daikin HLK-Systemen bietet.

Daikins Ziel war es, seine fortschrittlichen Technologien und Lösungen noch zugänglicher zu machen. Aus diesem Grund wandte sich das Unternehmen an Softeq, um sein Team zu stärken und seine innovativen Produkte auf den Markt zu bringen.

Das Unternehmen beauftragte Softeq mit der Entwicklung von zwei mobilen Apps. Die erste sollte Daikin-Händlern dabei helfen, den RLQ-Sensor in das intelligente Daikin One+ Thermostat zu integrieren. Die zweite App bietet Hausbesitzern die komplette Kontrolle über ihre persönlichen Thermostate.

Außerdem wollte Daikin ein Tool entwickeln, um Daten vom RLQ-Sensor sowie von den Thermostat-Clouds zu sammeln. Zusätzlich zum Tool erstellten wir ein Hilfsportal für das Daikin-Supportteam.

Lösung

Mobile App 1: RLQ-Sensoren registrieren und konfigurieren

Das Softeq-Team entwickelte eine mobile Lösung (iOS, Android) für Daikin-Händler. Sie hilft dabei, den RLQ-Sensor zu installieren, ihn mit der App zu verbinden und mit intelligenten Thermostaten zu integrieren. Der Sensor misst flüchtige organische Verbindungen (VOCs) und Feinstaubpartikel (PM) in der Innenraumluft. Werden die Grenzwerte überschritten, sendet das System automatisch Benachrichtigungen: Streamer- und Filterfunktionen zu starten, damit luftgetragene Allergene zersetzt und entfernt werden oder Filter zu ersetzen, wenn sie veraltet oder verstopft sind.

Sowohl die App als auch das Thermostat zeigen die vom Sensor gemessenen Werte der Raumluftqualität an. Wenn Hausbesitzer keine RLQ-Sensoren haben, kann das Thermostat die Raumluftqualität nach der Filterlaufzeit einschätzen.

Wie funktioniert die App?

1) Daikin-Spezialisten installieren den Sensor, schalten ihn ein, starten die App und loggen sich ein.

2) Als Nächstes verbindet sich die App über Bluetooth mit dem RLQ-Sensor.

3) Das Daikin-Team findet das Konto des Hauseigentümers per E-Mail und bittet darum, das Thermostat an den RLQ-Sensor anzuschließen.

4) Nach erfolgreicher Installation können Hauseigentümer die RLQ-Daten auf dem Daikin One+ Thermostat und in der App sehen.

Mobile App 2: die smarten Daikin One+ Thermostate verwalten und fernsteuern

Unsere Entwickler halfen Daikin auch bei der Entwicklung einer mobilen App (iOS, Android), die mit allen smarten Daikin One+ Thermostaten kompatibel ist. Die App ermöglicht den Hauseigentümern Fernüberwachung und -einstellung von Heiz- und Kühlsystemen in ihren Häusern und bietet volle Kontrolle über alle Thermostatfunktionen.

Funktionen der App

Wie Hausbesitzer die App nutzen können:

  • Mehrere Daikin One+ Thermostate gleichzeitig überwachen und steuern
  • Zeitpläne für das smarte Daikin One+ Thermostat bearbeiten
  • Den Einstell- oder „Abwesend“-Modus wählen
  • Thermostat-Einstellungen aus der Ferne ändern
  • Den aktuellen Wetterbericht für jeden Standort einsehen
  • Thermostat-Erinnerungen und Warnungen erhalten
  • Einen Geofence-Bereich zum automatischen Umschalten zwischen Einstell- und „Abwesend“-Modus einrichten

Sicherheit

Beide Apps nutzen eine sichere Verbindung mit Benutzerauthentifizierung und Autorisierung.

WatchDog-Überwachungsportal

Der RLQ-Sensor speichert seine Daten in der RLQ-Datencloud, während das Thermostat seinen eigenen IoT-Thermostat-Hub verwendet. Um die Daten vom Sensor auf dem Thermostat anzuzeigen, sollte der Thermostat-Hub die Daten aus der RLQ-Datencloud sammeln und an das Thermostat liefern.

Watchdog (DE) (1)

Wir erstellten WatchDogein internes analytisches Webportal mit dem Ziel, Daten aus beiden Clouds zu sammeln, sie zu vergleichen und Datenunstimmigkeiten zu identifizieren. Das Web-Tool entlädt die Daten alle 5 Minuten und überprüft sie auf eventuelle Unterschiede. Diese Art der Datenüberwachung hilft, alle potenziellen Probleme mit Dateninkonsistenzen zu entdecken und zu beheben.

Watchdog (DE) (2)

 

WatchDog-Portal für das Supportteam

Wir entwickelten eine zusätzliche Version des WatchDog-Portals für das Daikin-Supportteam, damit es Systemfehler aus der Ferne beheben kann. Das Support-Portal enthält E-Mails aller Benutzer. Wenn ein Benutzer Probleme mit dem Thermostat oder dem RLQ-Sensor hat, ruft er das Supportteam an. Ein Spezialist findet den Benutzer in der Liste und sendet eine Anfrage für den Fernzugriff auf sein Thermostat. Dann sieht der Spezialist Verlaufsdaten des Thermostats, Sensorinformationen, Betriebsmodi und Fehler und kann helfen, das Problem zu lösen. Wenn er nicht in der Lage ist, aus der Ferne zu helfen, wird der Spezialist das Problem an den entsprechenden Händler weiterleiten.

Ergebnisse

Das Produkt ist auf dem Markt

Softeq entwickelte die Lösung im vorgegebenen Zeitrahmen spezifikationsgerecht. Das Produkt wurde pünktlich auf den Markt gebracht. Beide Apps sind derzeit für iOS- und Android-Nutzer im App Store und auf Google Play verfügbar. Die Zusammenarbeit wird fortgesetzt und das Softeq-Team arbeitet derzeit an Verbesserungen und einigen neuen Lösungen für den Kunden.