<img height="1" width="1" style="display:none" src="https://www.facebook.com/tr?id=504731893395981&amp;ev=PageView&amp;noscript=1">

Umfassend und SaaS-basiert Sensordaten erfassen- und managen

Feuchtigkeits- und Temperaturdaten verstehen

  • Java
  • Android
  • Windows
LÖSUNG Umfassendes SaaS-Multi-Unit-System
BRANCHE Industrielle Fertigung
KOOPERATIONSMODELL
  • Dedicated Team
  • T&M (Time and Materials)
METHODE Agile - Scrum
Team
  • Web PM
  • Mobile PM
  • Business Analyst
  • Web-Entwickler
  • Android-Entwickler
  • QA Engineers
1
2
3
4
5
6

Problem

Chrometrix Systems möchten ihren Umsatz steigern, indem Käufern von Feuchtigkeits-/Temperaturüberwachungs-Geräten ein zusätzlicher Service geboten wird — die Möglichkeit, auf die von den Geräten gesammelten Daten zuzugreifen, sie zu verarbeiten und zu verwalten, entweder über ein mobiles Gerät oder einen dedizierten Server.

Der Kunde führt eine Ausschreibung durch, um basierend auf verschiedenen Kriterien einen Anbieter von Entwicklungs-Services auszuwählen. Der Dienstleister muss über fundierte Erfahrungen mit Mobile Development verfügen und umfassende Kenntnisse in Design und Integration von Hardware und elektronischen Komponenten beweisen. Softeq zeichnet sich durch seine beeindruckende Erfolgsbilanz in diesem Bereich aus und kann nachweisen, dass es die festgelegten Budget- und Zeiterwartungen zu erfüllen vermag.

Lösung

Softeq entwickelt ein umfassendes Datenerfassungs- und -Managementsystem, das aus einer Kombination aus Hard- und Softwarekomponenten zur Aggregation, Verarbeitung und Speicherung von Daten besteht, die aus den in einem Labor installierten Feuchtigkeits- und Temperatursensoren gewonnen wurden.

Kernkomponenten:

  • Logger — Feuchtigkeits- und Temperatursensoren
  • One-Wire Logger Reader (WLR) — Datenabruf-Einheit eines Drittanbieters
  • Datenverarbeitungs-Anwendung (DPA) — verfügbar als mobile Android-App oder Windows-basiertes Desktop-System
  • System zum Management von Laborinformationen (LIMS) — Server zum Verarbeiten und Speichern von Daten
 

Erfassung von Temperatur- und Feuchtigkeitsdaten

Prozess

Datenverarbeitungs-Anwendung (DPA)

Bei der DPA handelt es sich um eine Android- oder Windows-Desktop-App zum Verarbeiten von über den WLR empfangenen Daten. Es wandelt die vom Sensor gesammelten Daten in ein lesbares Format um. Die Daten werden mit einer grafischen Darstellung ergänzt und über Bluetooth oder USB in XML-Dateiformat zum LIMS-Server geschickt.

Die App läuft in zwei Modi: als unabhängige mobile App, die sämtliche verarbeitete Daten lokal auf dem Handy speichert; und als Client-Server-App. Dazu muss LIMS aber im Ziellabor installiert sein und die verarbeiteten Messdaten zum Server übermitteln.

System zum Management von Laborinformationen

LIMS ist so ausgelegt, dass es empfangene Messergebnisse und jeweilige Statistiken in XML-Dateiformat als Text- und Grafikdateien speichert.

Hauptsystem-Module

  • Klima-Überwachung
  • Datenerfassungs-Methoden
  • Logger-Verzeichnis
  • Standort-Verzeichnis
  • Verlauf von Systemprotokollen
  • Warnungen
  • Kontoverwaltungs-Bereich
  • LIMS-Verwaltungsbereich
  • Grundlegende Funktionen (z. B. Einloggen, Anmeldung neuer Benutzer, Erstellung neuer Konten, Profilansicht/-bearbeitung)

Technische Sicht

Das System wird basierend auf einem SaaS-Modell implementiert, um mit großen Datensätzen und zahlreichen Konten umgehen zu können. Die abgerufenen Informationen werden über Web-Services in XML- und JSON-Dateiformat geliefert.

Sicherheit

Das System unterstützt:

  • Passwort-Verschlüsselung über MD5-Decrypter, einen 128-Bit-Verschlüsselungsalgorithmus, der einen Hexadezimal-Code mit 32 Zeichen generiert
  • Zulassungsbasierter Zugriff

Die Lösung wird in Übereinstimmung mit den regulatorischen Dokumenten erstellt, die Anforderungen an die computergestützte Laborausstattung stellen (CFR — Code of Federal Regulations Title 21).

Methode und Ergebnisse

Für das Management der Produktentwicklung setzt das Team von Softeq Scrum ein, ein iteratives und inkrementelles Agile-Softwareentwicklungs-Framework.

Das Team stellt die erste Phase der LIMS-Einheit pünktlich und innerhalb des Budgets bereit. Weitere Verbesserungen sind für die zweite Phase geplant. Der Sensor und die DPA-Einheit sind fast fertig.