<img height="1" width="1" style="display:none" src="https://www.facebook.com/tr?id=504731893395981&amp;ev=PageView&amp;noscript=1">

Augmented-Reality-Game für Microsoft HoloLens

Gaming-App betrieben von Unity und Windows Mixed Reality

  • Windows Mixed Reality
  • JSON
  • Unity3d
  • C#
  • CV
LÖSUNG Augmented-Reality-Gaming-App
BRANCHE Software and Technologie
KOOPERATIONSMODELL Dedicated Development Team
Methode Kanban
Team
  • Game-Designer
1
2
3
4
5
6

Kunde

Lösung

HoloDefense ist die neueste Augmented-Reality-Gaming-App, an der Softeq arbeitet, um die neue AR-Plattform von Microsoft - Microsoft HoloLens - zu erkunden. Es handelt sich um ein Tower-Defense-Strategie-Game im Weltraumumfeld. Der Gamer soll als Luftverteidigungsführer eine Plasmafabrik vor feindlichen Raumschiffen aus Portalen schützen. 

Wie Augmented Reality in der HoloDefense funktioniert

  • Raum-Scanning
    Um HoloDefense zu spielen, müssen Sie einen 40 Quadratmeter großen Raum scannen. Wenn man die Objekte um sich herum betrachtet - HoloLens erkennt sie mit vier Umgebungs-Kameras und scannt mit einer holographischen Verarbeitungseinheit (sog. Mapping-Prozess).
  • 3D-Modellierung
    Wenn genügend Raum gescannt worden ist, erstellt HoloLens ein vollständiges 3D-Modell des Raumes, d. h. des eigentlichen Spielfeldes, auf dem der Weltraumkrieg stattfindet. Das Headset wird verwendet, um virtuelle Objekte (Portale, feindliche Raumschiffe) an geeigneten Stellen zu platzieren und Ihre Bewegungen im Raum zu verfolgen.
  • Virtuelle Objekte platzieren
    Nun wählen Sie einen Ort, an dem Sie Ihre Plasmafabrik einsetzen wollen. Jede gescannte ebene Fläche ist geeignet - Tisch, Boden etc. Die gleiche Regel gilt für Türme und andere virtuelle Objekte.
  • Virtuelle Objekte mit Handgesten manipulieren
    Nach dem Einsatz der Basis erscheinen feindliche Raumschiffe aus Portalen und beginnen, sie anzugreifen. Sie müssen die Türme um die Fabrik herum aufstellen, um sie zu verteidigen. Sie manipulieren die Geschütztürme mit den von HoloLens unterstützten Handgesten - indem Sie sie antippen und halten.

Technologieumgebung: Unity und Windows Mixed Reality

Microsoft bezeichnet Unity als „den schnellsten Weg zur Erstellung einer Mixed-Reality-App“. Die Unity-Entwickler von Softeq nutzten mehrere Engine Tools, um ein beeindruckendes AR-Erlebnis in HoloDefense zu schaffen. Die NVIDIA PhysX-Engine ist für ein lebensechtes Game-Design verantwortlich - gegnerische Raumschiffe fallen bei Beschädigung auf den Boden oder den Tisch. Die 3D-Modelle wurden mittels Unity Animator animiert.

JSON Config für Echtzeit-Balancing

Die Game-Logik wird mittels 96 Spieleinstellungen konfiguriert (wie z. B. Zustand der Hauptstützpunktes, Radius des Turmgeschützes, Geschwindigkeit des Feindes oder die Reichweite des Portals). Die Config-Datei wird in der Cloud im JSON-Format gespeichert. Es ermöglicht den Spieldesignern, die Spieleinstellungen in Echtzeit auszubalancieren, ohne das Build neu zu erstellen.

Klangwirkungen

Die Klänge sind Stereo und an virtuelle Objekte gebunden, um HoloDefense noch atemberaubender zu gestalten. Wenn die Rakete hinter Ihnen explodiert - hören Sie dies von hinten, wie in einem echten Gefecht. Sie entfernen sich von der holografischen Klangquelle - und die Lautstärke verblasst. Es fühlt sich natürlich an.

Grafik

Softeqs Game-Künstler schaffen Modelle einer Plasmafabrik, verschiedene Arten von Türmen, feindliche Raumschiffe und Portale. Alle Modelle sind:

  • 3D: Virtuelle Modelle sehen wie reale Objekte aus, nicht wie flache Hologramme.
  • Hochpolygonal: Jedes Modell verfügt über viele kleine Details und sieht realistisch aus, egal ob man sich 10 cm oder 10 m vom Modell entfernt befindet.
  • Manuell animiert: Die Modelle sind nicht statisch - die Bergbaustation pumpt Plasma, die Türme feuern auf die feindlichen Späher, die Portale funkeln und die Triebwerke der Raumschiffe gehen beim Beschleunigen in Flammen auf.