<img height="1" width="1" style="display:none" src="https://www.facebook.com/tr?id=504731893395981&amp;ev=PageView&amp;noscript=1">

Android Wear und mobile Demo-App für intelligente Sportbekleidung

Herzfrequenz-Tracker, Schrittzähler und Kalorienzähler

  • Android
  • Android Watch
  • BLE
  • Eclipse
  • Stash
  • Git
Lösung IoT-fähige Android Watch und mobile App für intelligente Bekleidung
Branche Sport
Kooperationsmodell T&M (Time and Materials)
Methode Scrum
Team
  • Software-Entwickler
  • Projektleiter
  • Business Analyst
  • QA-Engineer
1
2
3
4
5
6

Kunde

Problem

Der Kunde verfügt über eine intern entwickelte Lösung — eine in Sportbekleidung integrierbare Platine. Die Idee ist es, die smarte Sportbekleidung in ein IoT-System umzuwandeln, damit Athleten, die diese Kleidung tragen, Daten zu ihrer physischen Kondition erhalten. Softeq übernimmt das Projekt zur Entwicklung einer mobile Demo-App für das Tracking von Leistungsstatistiken.

Lösung

Softeq konzipiert eine intelligente Bekleidungslösung, die dank auf der Innenseite der Kleidung integrierten Sensoren funktioniert. Dazu zählen Trägerhemden, Sporthemden, Hosen und Unterwäsche. Das System umfasst ein Messgerät für die Herzfrequenz, sensorreiche Sportbekleidung und eine Android-basierte Uhr sowie eine mobile App, die Daten über BLE mit Sensoren austauscht.

Beim mobilen Softwareapp-Prototyp handelt es sich um eine Demo-App - komplett mit allen Funktionen - die in die individuelle BLE-Umgebung des Kunden integriert ist. Die Lösung ermöglicht das Messen des Herzschlags, der Pulsfrequenz, von Schritten, der Entfernung und von verbrannten Kalorien. Die Anwendung ist leicht, benötigt kein Passwort und liefert sofort Datendiagramme. Die Android-Wear-App unterstützt dieselben Statistiken (außer Pulsfrequenz) und gibt sie numerisch aus.

Die hohe Präzisionder Herzfrequenz-Erkennung ist enorm wichtig. Also führt das Team eine dedizierte Analyse der Datenqualität des Herzschlags durch. Da das System auf das bestehende Gerät und die vom Kunden entwickelten Firmware abgestimmt werden muss, stellt Softeq die Optimierung der Datenübertragungs-Stabilität in den Mittelpunkt. Weil die integrierten Elektroden viel Lärm erfassen, stattet das Team die App mit Filteralgorithmen aus, die beim Ermitteln der Herzfrequenz helfen.

Ergebnisse

Das Team schloss die Entwicklung zeit- und budgetgerecht ab und unterstützte den Kunden so bei der Beschaffung von PoC-Kleidung, die speziell für interne Entwicklungsteams entwickelt wurde. Zufrieden mit der Lieferung, verwies der Kunde das Team an eine Partnerabteilung, die ein IoT-Projekt an einen vertrauenswürdigen Dienstleister delegieren wollte.