<img height="1" width="1" style="display:none" src="https://www.facebook.com/tr?id=504731893395981&amp;ev=PageView&amp;noscript=1">

25 Lektionen von Softeq-CEO Chris Howard

Februar 23, 2022

Es war einmal ein  junger Unternehmer namens Chris Howard. Vor 25 Jahren wusste er nicht, was seine Zukunft ihm bringen würde. Doch alle Schritte, die er in seinem Leben machte, führten zu einer Zukunft voller innovativer Start-ups, globaler Konzerne, außergewöhnlichen Menschen und einem eigenen Unternehmen mit Hunderten Mitarbeitern. Doch der Weg zum Erfolg war steinig und Chris Howard musste einige Hindernisse überwinden, um sein Ziel zu erreichen. Glücklicherweise teilte er seine Erfahrungen auf Twitter, um Unternehmer und Investoren zu inspirieren und sie zu ermutigen, Kurs zu halten. Wir haben 25 dieser Lektionen zusammengestellt, damit auch Sie daraus lernen können.

Gehen wir also gemeinsam mit Chris durch diese Lektionen und sehen wir, wie man

  • teure Fehlinvestitionen vermeidet,
  • Stammkunden gewinnt, 
  • Ereignisse, die eigentlich schädlich für ein Business sind nutzt, damit das Unternehmen floriert,
  • einen Konflikt mit einem verärgerten Kunden deeskaliert,
  • ein erfolgreiches Start-up führt.

Lektion 1: Aktien statt Produkte kaufen

Chris war ein Amazon-Fan der ersten Stunde. Im Laufe der Jahre gab er viel Geld für Amazon-Produkte aus, aber nicht für Aktien. Das Gleiche gilt für Tesla. Als früher Fan von Tesla-Autos kaufte er eins der ersten 1.000 Autos, aber auch diesmal keine Aktien. 

Wenn Sie das Produkt mögen, könnte es ein perfekter Kandidat für Ihr Aktienportfolio sein.

what-to-do-if-you-love-tesla

Lektion 2: Richtig und nicht zu viel investieren

Chris war überzeugt, dass Google das nächste Microsoft sei. Als die Google-Aktie für einen Wert von 54 US-Dollar an die Börse ging, hielt Chris sie für zu teuer und stieg aus.

Wenn Sie nur 1.000 US-Dollar haben, aber ein gutes Gefühl bei der Aktie haben, könnte sie in ein paar Jahren das Zigfache wert sein.

Lektion 3: Das Gefühl, die Chance verpasst zu haben

Als Chris schließlich entschied, Amazon- und Tesla-Aktien zu kaufen, tat er dies zu einem irren Preis – Amazon für 750 US-Dollar und Tesla für 180 US-Dollar. Einige Jahre später stieg die Amazon-Aktie auf 3200 US-Dollar und Tesla auf 900 US-Dollar. 

Ihr Kandidat scheint auf dem Vormarsch zu sein? Das bedeutet nicht unbedingt, dass sein unglaublicher Erfolg vorbei ist.

When you finally decide on buying stocks, just relax and wait

Lektion 4: Ein Nein kann die beste Antwort sein

In den 1970er Jahren entwickelte Steve Wozniak seinen eigenen Computer als Hobby. Er arbeitete bei HP und versuchte, das Unternehmen dafür zu begeistern. Die Manager lehnten sein Angebot ab, da sie dachten, dass Menschen niemals Computer zu Hause benutzen werden. Dann bauten Wozniak und sein Freund Steve Jobs den ersten PC selbst in einer Garage. Heute ist Apple über 2 Billionen US-Dollar wert.

Wenn Ihnen das nächste Mal jemand "nein" sagt, regen Sie sich nicht auf.

When no is the best

Lektion 5: Die nächste offene Tür suchen

Vor ein paar Jahren kündigte der größte Kunde von Chris, der über 80 % seines Geschäfts ausmachte, seinen Vertrag. Und das war eine gute Sache: Softeq hatte die Möglichkeit, einem anderen Kunden ein großes Team anzubieten, das sofort verfügbar war. Das konnten nicht alle Wettbewerber bieten. 

Letztendlich konkurrierten drei Unternehmen um diese Ressourcen, und wir stellten so schnell wie möglich neue Mitarbeiter ein. Einige Jahre später übernahm einer dieser Kunden das Team, das an seinem Projekt arbeitete, was es Chris ermöglichte, weitere Mitarbeiter einzustellen und sein Unternehmen auf den nächsten Level zu bringen.

Wenn sich eine Tür schließt, öffnet sich eine andere. Schauen Sie sich um.

Lektion 6: Kontrolle über Ihren Tag haben

Chris feierte seinen 12. Geburtstag mit seiner Familie eine Woche vor seinem eigentlichen Geburtstag. Eine Woche später wollte er sehen, ob jemand an seinen Geburtstag denken würde. Aber das tat niemand. Im Laufe des Tages wurde Chris immer deprimierter, aber er war fest entschlossen, es niemandem zu sagen. Anstatt seinen Geburtstag zu genießen, erlebte er einen miserablen Tag. 

Es hätte vollkommen anders laufen können, wenn er an diesem Morgen gesagt hätte: "Juhu, ich habe Geburtstag" und alle hätten ihm gratulieren können.

Wir können uns entweder in unserem Selbstmitleid verlieren. Oder wir können uns selbst und anderen etwas Positives geben.

Get control over your day

Lektion 7: Raus aus der Komfortzone

Jedes Mal, wenn Chris mit etwas Neuem begann, fühlte er sich wie in einem Irrenhaus. Alles war so ungewohnt, ob es nun darum ging, eine Familie zu gründen, Programmieren zu lernen, Unternehmer zu werden, eine Fremdsprache zu lernen, ein Unternehmen in einem fremden Land zu gründen oder einen Pilotenschein zu machen. Man lernt und wächst, wenn man aus seiner Komfortzone heraustritt.

In der Komfortzone werden wir nichts lernen.

Everything was once outside your comfort zone

Lektion 8: Scheitern als Lernen betrachten

Chris baute sein erstes elektrisches Gerät, als er 10 Jahre alt war. Er nahm etwas Draht, einen Lampenstecker und eine kleine Glühbirne und verband sie miteinander. Einmal, als er allein zu Hause war, konnte er seine Kreation testen. Er steckte den Stecker ein, und die Glühbirne leuchtete tatsächlich auf. In einer Millisekunde Eine Millisekunde später flog die Sicherung raus. Als seine Mutter zurückkam, fand sie ihn in einem dunklen Haus vor, und er musste erklären, was er getan hatte. 

Chris' Vater zeigte das "Gerät" regelmäßig seinen Freunden, und die lachten darüber. Vielleicht tat er das aus Stolz über Chris' Experimentierfreudigkeit, aber Chris war sein Versagen ein wenig peinlich. 

Im Laufe der Jahre baute Chris viele verschiedene Geräte: eine Steuereinheit für den Start von zwei Raketen, ein Morsesystem, das er zwischen Schlafzimmern verkabelte... Jetzt ist er Gründer und Geschäftsführer eines Unternehmens, das Gadgets entwirft und herstellt, zusammen mit der Firmware und Software.

Lassen Sie sich nicht von Misserfolgen aufhalten. Erkennen Sie, dass sie ein Hilfsmittel auf Ihrem Weg sind.

Success is a line through your failures

Lektion 9: Zeit für das Lernen finden

Wenn Sie zu einem Arzt gehen, der sein Studium vor über 45 Jahren abgeschlossen hat, ist die Hälfte seines ursprünglichen Wissens bereits veraltet. In der IT-Branche geschieht dies sogar noch schneller. Laut einem Bericht des Harvard Business Review sind die derzeit im Studium erworbenen Kenntnisse nur noch fünf Jahre lang relevant. Um nicht hinterherzuhinken, muss man zusätzliche Zeit in das Lernen investieren. 

Um diese zusätzliche Zeit zu finden, verwendet Chris einen Trick namens Double Time. Es geht um Folgendes: Sie können Podcasts hören oder Kurse belegen – und das alles, während Sie in der Schlange stehen, Auto fahren, essen, das Abendessen vorbereiten oder Sport treiben.

Kombinieren Sie Ihren Alltag mit dem Lernen, und Sie werden die Zeit dafür finden, am Ball zu bleiben.

Lektion 10: Scheitern akzeptieren

Im Alter von 27 Jahren kaufte Sam Walton ein Kaufhaus in Newport, Arkansas. Er wollte das Geschäft innerhalb von 5 Jahren zum profitabelsten in der Region machen. Und er schaffte es. Dann verlor er im Nu alles durch einen schlechten Mietvertrag. Also riss er sich zusammen und eröffnete einen Laden namens Walmart. Aller guten Dinge sind zwei.

Dreimal zerstörte das Feuer Kirk Christiansens Geschäft. Beim ersten Mal traf es seine Holzverarbeitungsfirma, beim zweiten Mal seine Holzspielzeugfabrik. Beim dritten Brand verbrannte das gesamte Holzspielzeuginventar des Unternehmens. Daraufhin beschloss Kirk Christiansen, mit dem Holzspielzeug aufzuhören und stattdessen auf Kunststoff umzusteigen. Das war die Geburtsstunde des modernen LEGO. Drei Rückschläge und eine geniale Idee brachten LEGO in diese Welt.

Seien Sie mutig und fangen Sie ganz von vorne an – es könnte Ihr Weg zum nächsten Level sein.

Lektion 11: Mutig sein

Einem Unternehmer kann alles Mögliche passieren. Sie verlieren ihre wichtigsten Kunden. Ihre Fabriken brennen nieder. Ihnen geht das Geld aus. Zum Unternehmertum gehören Misserfolge, Risikobereitschaft und jahrelange Arbeit, bevor sich der Erfolg einstellt. 

Als Chris bei Softeq einen Kunden verlor, der 80 % seines Geschäfts ausmachte, bestand eine Möglichkeit darin, den Laden zu schließen. Stattdessen hat er sich durchgesetzt, und Softeq steht seither drei Jahre in Folge auf der Inc 5000-Liste der am schnellsten wachsenden Unternehmen.

Durch Mut ist man entschlossen, Misserfolge und Rückschläge zu überwinden.

Lektion 12: Gehaltserhöhung einplanen

Stellen Sie sich vor, Sie haben ein tolles Team, das gerne mit Ihnen zusammenarbeitet. Aus diesem Grund scheuen sie sich vielleicht, Sie um eine Gehaltserhöhung zu bitten. Wenn Sie ihren Mitarbeitern nicht genug Aufmerksamkeit schenken und ihre Gehälter nicht überdenken, könnten sie in ein paar Jahren abwandern.

Nehmen Sie Ihr Team nicht als selbstverständlich wahr.

Lektion 13: Renditeerhöhung durch Due Diligence

Investoren, die weniger als 20 Stunden für eine Due-Diligence-Prüfung aufwenden, erzielen eine durchschnittliche Kapitalrendite vom 1,1-fachen. Investoren, die mehr als 20 Stunden aufwenden, erzielen im Durchschnitt das 5,9-fache. Investoren, die mehr als 40 Stunden aufwenden, erzielen eine durchschnittliche Rendite vom 7,1-fachen.

Der Umfang von Due Diligence korreliert mit der Rendite der Anleger.

Due diligence will save you from hidden risks

Lektion 14: Viele Deals untersuchen, um Erfolgsmuster zu erkennen

Chris sprach mit einem sehr erfolgreichen Venture-Capital-Geber über seinen neuen 50-Millionen-Dollar-Fonds. Er erzählte, dass er 1400 Geschäfte pro Jahr prüft und nur in 7 investiert. In drei Jahren sind das nur 21 von 4200 Geschäften. Und warum? Weil jeder Schuss ins Schwarze treffen muss. Sechs oder sieben Geschäfte werden 80+% der Rendite in Ihrem Portfolio ausmachen. 

Wenn Sie viele Angebote sehen, entwickeln Sie ein Gespür dafür, was wirklich einzigartig ist.

Lektion 15: Version 3.0 nicht vor der Auslieferung erstellen

Vermeiden Sie es, Ihr Produkt mit Funktionen vollzustopfen, bevor Sie Version 1.0 ausliefern. Dies kann die Kosten und die Zeit bis zur Markteinführung erhöhen. Außerdem können Sie nur raten, was die Kunden wollen. Und mit einem frühen Feedback wissen Sie es genau.

Wählen Sie die Hauptfunktionen für Version 1.0 aus, um so schnell wie möglich echtes Feedback von Kunden zu erhalten.

icon-Actionable-Insights
Sie haben eine innovative Idee und fragen sich, wie Sie eine Finanzierung erhalten können? Dann hören Sie gut zu! Das Softeq Venture Studio hilft Start-ups dabei, ihre Ideen in ein reales, skalierbares und investitionsfähiges Unternehmen zu verwandeln. Erfahren Sie mehr über das Softeq Venture Studio.

Lektion 16: Sich darauf konzentrieren, Ihre ersten Kunden wirklich glücklich zu machen

Sobald Sie die Kernfunktionen für Ihre Version 1.0 bestimmt haben, sollten Sie sich darauf konzentrieren, diese wirklich großartig zu gestalten, um Ihre ersten Kunden glücklich zu machen. Als Facebook startete, war es jahrelang nur für eine Universität verfügbar. Nachdem Erst wenn Sie wissen, dass der Product-Market-Fit den Erwartungen Ihrer ersten Kunden entspricht und sie glücklich macht, bieten Sie Ihr Produkt der breiten Masse an.

Gehen Sie nicht gleich von Anfang an in die Welt hinaus.

Lektion 17: Auf frühes Feedback hören

Als AirBnB gegründet wurde, waren sie ein in Kalifornien ansässiges Unternehmen, obwohl ihr größter Kundenstamm in New York war. Dann fragte ihr Berater: "Warum sind Sie nicht in New York?" Sie nutzten den Hinweis und vergrößerten ihr Geschäft.

Ein frühes Feedback hilft Ihnen zu verstehen, was wichtig ist und was nicht.

Lektion 18: Verständnis zeigen

Umgang mit einem unzufriedenen Kunden kann eine Qual sein. Wenn die Emotionen hochkochen, ist die Hölle los. Wenn das passiert, müssen Sie die Emotionen zunächst einmal abkühlen. Am schnellsten geht das, indem man sich mit dem Kunden einigt. 

Das kann einfach sein: "Wenn mir das passieren würde, wäre ich auch wütend". Danach können Sie fragen: "Wie können wir die Dinge für Sie wieder in Ordnung bringen?"

Es ist schwer, einem "Ja, Sie haben recht" zu widersprechen

what-to-do-if-your-customer-is-upset

Lektion 19: Ihren Fehler zugeben

Geben Sie zu, dass Sie (oder Ihr Unternehmen) an der Situation teilhaben. Versuchen Sie nicht, die Sache abzutun, zu erklären, was schief gelaufen ist, oder jemand anderem die Schuld zu geben. Wenn Sie sagen: "Da haben wir Mist gebaut", hat der Kunde das Gefühl, dass er gehört wurde. 

Indem Sie für Ihre Taten einstehen und Ihre Fehler zugeben, können Sie Ihrem Kunden Ihre Ehrlichkeit beweisen.

Lektion 20: "Es tut mir leid" sagen

Zu sagen: "Es tut mir leid, dass Ihnen das passiert ist", zeigt, dass Sie nicht in die Defensive gehen. Das ist eine offensichtliche Reaktion, die vielen von uns aber offenbar schwerfällt. Es mag an Ihrem Ego kratzen, vor allem, wenn Sie sich in einer Situation befinden, in der Sie nicht glauben, dass Sie die Schuld tragen. Aber in gewisser Weise haben Sie etwas falsch gemacht, wenn jemand eine schlechte Erfahrung mit Ihrem Produkt oder Ihrer Dienstleistung gemacht hat.

Eine ehrliche Entschuldigung zeigt dem Kunden, dass Sie seine Gefühle in dieser Angelegenheit verstehen.

Lektion 21: Zu Ihrem Wort stehen

Halten Sie Ihr Wort und tun Sie, was Sie ursprünglich versprochen haben. Das erhöht die Wahrscheinlichkeit, dass der Kunde sich auch beim nächsten Mal auf Sie verlassen wird. Dazu ist es wichtig, dem Kunden aufmerksam zuzuhören und die Anforderungen ordnungsgemäß zu dokumentieren. Und wenn Sie etwas falsch machen, sollten Sie bereit sein, in das Ergebnis zu investieren.

Verkaufen Sie nicht die Zeit, sondern die Ergebnisse.

Lektion 22: Versprochene Fristen einhalten

Versäumte Deadlines brechen nicht nur das Vertrauen, sondern können auch einen Dominoeffekt auslösen und die übrigen Pläne des Kunden durcheinander bringen. Das ist unprofessionell und mindert Ihre Chancen, den nächsten Auftrag zu erhalten. Diese Empfehlungen aus unserer Erfahrung können Ihnen dabei helfen. 

Stellen Sie sicher, dass Ihre Etappenziele dokumentiert und realistisch sind. Teilen Sie dies dem Kunden mit und erinnern Sie ihn daran, wenn Ihr Team das Projekt abschließt. Achten Sie auf die Erweiterung von Funktionen. Wenn Ihr Kunde einige Funktionen ändern oder neue hinzufügen möchte, sorgen Sie dafür, dass er weiß, wie sich dies auf den Zeitplan auswirken wird.

Tun Sie Ihr Bestes, um Fristen einzuhalten.

Lektion 23: Zum vereinbarten Preis arbeiten

Features und Zeitplan arbeiten beide gegen Sie. Daher ist es wichtig, Änderungen des Arbeitsumfangs zu überwachen und dem Kunden die Auswirkungen mitzuteilen. Versuchen Sie nicht, gleich beim ersten Projekt den Gewinn zu maximieren. Stattdessen ist es besser, in kurzfristige Erfolge zu investieren, um langfristige Aufträge zu gewinnen. Dieser Ansatz hat Softeq noch nie im Stich gelassen: Wir haben Kunden mit ihrem 38. SOW (Statement of Work). 

Wenn Sie den Kunden mit einer hohen Rechnung überraschen, wird Ihnen das nicht helfen, den nächsten Auftrag zu erhalten.

Lektion 24: Verlassen Sie sich auf erfahrene Technologiepartner, um Risiken zu minimieren

Viele Berater drängen Tech-Start-ups dazu, ein internes Entwicklungsteam einzustellen. Und einige Investoren werden nicht investieren, wenn Sie kein internes Team haben. Dies ist jedoch nicht immer ein Vorteil für die Entwicklung. 

Da das Team noch nie ein Produkt zusammen ausgeliefert hat, kann dies teuer und riskant sein. Für einen PoC (Proof of Concept) und ein MVP (Minimal Viable Product) brauchen Sie ein Team, das das Produkt liefern kann. 

Eine weniger riskante Option wäre es, einen technischen Partner einzustellen, der bereits ein ähnliches Produkt geliefert hat. Genau das tun Unternehmen wie Intel, Verizon und Epson. Sie haben das Kapital, jeden einzustellen, den sie wollen. Aber wenn es um innovative Produkte geht, verlassen sie sich auf Technologiepartner.

Die Zusammenarbeit mit einem technischen Partner ist nicht nur eine Möglichkeit, die Lieferung sicherzustellen. Sie erhalten auch Zugang zu technischen Ressourcen, ohne ein festes Team einstellen zu müssen.

Lektion 25: Ressourcen der Welt nutzen, um PoC- und MVP-Kosten zu reduzieren

Wenn Sie einen PoC oder ein MVP bauen, gibt es keinen Grund, einen iOS-, Android- oder Backend-Entwickler, einen Business-Analysten, einen Lösungsarchitekten ... einzustellen und ihnen hohe lokale Gehälter zu zahlen. Anstatt Ihr kostbares Startkapital für die Einstellung eines internen Teams zu verschwenden, können Sie auch die Ressourcen der ganzen Welt nutzen. Und sobald Sie Ihren Product-Market-Fit gefunden haben, können Sie eine Finanzierung der Serie A aufnehmen und Ihr internes Team aufbauen.

Verschwenden Sie beim Aufbau eines PoC oder MVP nicht Ihr Startkapital für die Einstellung von Mitarbeitern.