<img height="1" width="1" style="display:none" src="https://www.facebook.com/tr?id=504731893395981&amp;ev=PageView&amp;noscript=1">

Bluetooth-Standortdienste: von Beacons im Handel bis hin zu smarten Krankenhäusern

September 23, 2020

Bluetooth-Standortdienste helfen, Kommunikation zwischen zwei Bluetooth-betriebenen Geräten herzustellen und anhand eines Indikators für die Empfangsfeldstärke (RSSI) herauszufinden, in welcher Entfernung zueinander sich diese Geräte befinden.

Ab Version 5.1 unterstützt Bluetooth auch Direction Finding, eine Form der Funkpeilung. Diese Funktion verbessert die Bluetooth Low Energy (BLE)-Signalabdeckung und präzisiert die Positionsgenauigkeit bis auf den Zentimeter. Ermöglicht wird dies dank Ankunftswinkel (AoA)- und Abfahrtswinkel (AoD)-Daten, die von stationären Empfängern und tragbaren Geräten erhalten werden.

Bluetooth-Standortdienste: Anwendungsbereiche

  • Point-of-Interest (PoI)-Empfehlungssysteme. Ein PoI-System ist eine Proximity-Lösung. Unternehmen können sie verwenden, um Smartphone-Nutzer zu gewinnen, wenn die an einem Restaurant, Geschäft oder Museum vorbeigehen. Zur Übermittlung der Werbebotschaften an Kunden installieren Unternehmen kleine batteriebetriebene BLE-Signalsender – Beacons. Smartphones kommunizieren mit Beacons über eine mobile App, die Nutzer herunterladen müssen, um kontextbezogene Daten zu empfangen. Ursprünglich wurden PoI-Empfehlungssysteme meist von Einzelhändlern genutzt. Heute findet die Technologie Anwendung in vernetzten Gebäuden, intelligenten Fabriken und Smart Cities.
  • Item-Findung-Lösungen. Diese Systeme stützen sich auf energieeffiziente BLE-Tags, die an beweglichen Objekten angebracht sind, z. B. an einem Einkaufswagen, dem Bestand eines Ladens oder einem Schlüsselbund. Um einen verlegten Gegenstand zu finden, benötigen Nutzer auch eine mobile App, die Bluetooth in ihren Smartphones einschaltet, um Signale von BLE-Sendern zu erfassen.
  • Echtzeit-Lokalisierungssysteme (RTLS). Im Gegensatz zu relativ einfachen Systemen zur Item-Findung haben RTLS-Lösungen mehrere Komponenten: Bluetooth-Empfänger an bestimmten Orten in einer Einrichtung, einen zentralen Server und Bluetooth-Tags. Die Tags an beweglichen Gegenständen und Personen senden regelmäßig Signale aus. Die Empfänger erfassen diese Daten und leiten sie an den Server weiter. Da die Position jedes Empfängers bekannt ist, ermittelt der Server den genauen Standort einzelner Objekte aufgrund der Signalstärke. RTLS-Lösungen sind in Lagern, Krankenhäusern und auf Baustellen weit verbreitet.
  • Indoor-Positioning-Systeme (IPS). IPS-Lösungen nutzen Bluetooth-Sender. Sie interagieren mit mobilen Apps, die auf Smartphones vorinstalliert sind. Die Apps interpretieren BLE-Signale und bewerten ihre Stärke, um den Aufenthaltsort eines Nutzers zu einem bestimmten Zeitpunkt zu bestimmen. Bluetooth-IPS-Lösungen helfen den Menschen, sich in großen Bürogebäuden, Flughäfen, Geschäften und anderen Einrichtungen zurechtzufinden, wo GPS und Satellitennavigation nicht ausreichen.
  • Lösungen zur Zugangskontrolle. In der Automobilindustrie werden Bluetooth-Standortdienste für drahtlose Schlüsselanhänger und Smartphone-basierte virtuelle Autoschlüssel genutzt. Ähnlich kann die Technologie im industriellen Umfeld eingesetzt werden, um den Zugang zu gefährlichen Bereichen zu beschränken.

Mehr Umsatz, besseres Kundenerlebnis, genauer Überblick über die Bestände

Handel

Der Hauptgrund, warum man Bluetooth-Standortdienste im Handel nutzt: sie fördern Impulskäufe.

An einem Schaufenster, einem Ladenregal oder einer Wand angebracht, senden Beacons Nachrichten an Smartphones der Kunden. Diese Nachrichten können von vielen Apps erkannt werden, die mobile Betriebssysteme zur Suche nach Beacons nutzen. Handelsgiganten wie das US-amerikanische Unternehmen Target entwickeln ihre eigenen Apps, um Daten über den Standort des Käufers, Verweildauer und Lebensmittelverkehr zu erfassen. Kleinere Marken können mit App-Publishern von Drittanbietern zusammenarbeiten und Beacon-Tracking in ihre Apps integrieren. Sobald die App ein Beacon identifiziert, benachrichtigt sie den Server des Unternehmens, dass ein Kunde sich gerade z. B. in der Molkereiabteilung befindet. Auf diese Weise poppen Benachrichtigungen wie "Kaufen Sie drei Becher griechischen Joghurt zum Preis von zwei" auf unseren Handys auf.

Attached to a shop window, store shelf, or wall, beacons send one-way messages to customers’ smartphones.Handelsunternehmen sollten sich jedoch darüber im Klaren sein, wie sie die über Beacons gesammelten Kundendaten verwenden, und welche Maßnahmen sie ergreifen, um die Daten zu schützen.

Zu den Handelsketten, die Beacon-Lösungen für Microtargeting einsetzen, gehören Lord & Taylor, Auchan und Walmart. Letztere kombiniert Proximity-Marketing mit Bluetooth-Wegfindungstechnologie, damit ihre Kunden sich im Sam's Club-Geschäft in Dallas zurechtzufinden. Dabei greifen die Käufer auf Einkaufslisten zu, die sie in der Walmart-App erstellt haben.

HoReCa

Bluetooth hat sich als eine der besten Technologieplattformen erwiesen, um das Kundenerlebnis in Gastronomie, Hotels und Flughäfen zu verbessern.

Im Vorfeld der Olympischen Spiele 2016 in Rio setzten die brasilianischen Behörden dreitausend BLE-Beacons am internationalen Flughafen Antonio Carlos Jobim ein. Dank der Technologie konnten Sportfans Check-in, Gepäckbänder und Abfluggates schneller finden sowie Informationen über Flugverspätungen und Gate-Änderungen erhalten. Ein weiteres Beispiel stammt vom Flughafen Miami, wo eine Beacon-fähige mobile App die Reisenden zum richtigen Gate leitet und gleichzeitig über nahe gelegene Geschäfte und Restaurants informiert.

Neben der Navigation in Innenräumen kann man über Bluetooth-Standortdienste das Hotel- oder Restaurantpersonal finden und es über eine Serviceanfrage benachrichtigen. Smarte Eiswürfel von Martini messen beispielsweise den Füllstand in Ihrem Glas und signalisieren der Bedienung, Ihnen einen weiteren Drink anzubieten.

Bauwesen

Im Zeitraum eines Jahres wird jeder zehnte Bauarbeiter verletzt. Könnte Bluetooth die ultimative Lösung für das Sicherheitsproblem auf der Baustelle sein?

Auf Baustellen können BLE-Beacons an Wänden und Anlagen angebracht oder von Arbeitern getragen werden. Die erfassten Daten werden an die Cloud gesendet und über Dashboards oder mobile Apps visualisiert. Auf diese Weise können Manager Anlagen und Mitarbeiter in Echtzeit orten, Unfallorte erkennen und Mitarbeiter benachrichtigen, wenn sie einen gesperrten Bereich betreten. Bluetooth-basierte Lösungen für Ingenieur- und Bauunternehmen verbessern auch Fortschrittsverfolgung. Am Ende der Schicht können die Mitarbeiter Fotos von einer Baustelle machen. Die Bilder werden automatisch von den nächsten BLE-Sendern geo-getaggt und an die Zentrale gesendet.

Lagerhaltung

Wenn es um Bestandsverwaltung geht, verlassen sich 80 % der Lagerarbeiter weltweit immer noch auf Stift und Papier. Infolgedessen bleiben menschliche Fehler für 46 % der Lagerlogistikunternehmen das größte Problem.

In Lagerhäusern werden BLE-Beacons häufig mit anderen Technologien eingesetzt: Lagerverwaltungssoftware, sprachgesteuerte Kommissioniersysteme, Verpackungsroboter und tragbare Barcodescanner. Die über Beacons gesammelten Daten werden auf Backend-Ebene in eine Software zur Ressourcenplanung geleitet. Dadurch können die Lagerverwalter Bestandszählung rationalisieren, Artikel schneller lokalisieren und den Lagerplatz effizienter nutzen. Die Technologie kann auch zur Lokalisierung von Mitarbeitern und zur Zugangsbeschränkung in bestimmten Bereichen des Lagers verwendet werden.

2020 wird Swissport International voraussichtlich in seinen 115 Frachtlagern BLE-Lesegeräte einsetzen, um Pakete, Post und Fracht zu verfolgen, die über Descartes Core Unit Load Devices (ULDs) zugestellt werden – in der Luft und am Boden. Die Lösung kontrolliert auch Lagerbedingungen mit Hilfe von Temperatur-, Feuchtigkeits- und Bewegungssensoren.

Gesundheitswesen

Von Navigationssystemen in Krankenhäusern bis hin zu vernetzten Insulinpumpen, die Daten mit mobilen Apps gesichert austauschen: Bluetooth ebnet den Weg für die Digitalisierung im Gesundheitswesen.

Das Nicklaus Kinderkrankenhaus in Miami verwendet BLE-Beacons und RFID-Tags, um Bestände und Personal in der Notaufnahme zu orten. Drahtlose Thermometer wie MedAngel helfen Patienten, ihre Medikamente richtig aufzubewahren. Inmitten des COVID-19-Ausbruchs führten Google und Apple ein BLE-basiertes System ein, um Kontakte der Benutzer zu verfolgen und die Ausbreitung des Corona-Virus zu verhindern.

Bis 2024 werden voraussichtlich 6,2 Milliarden Bluetooth-Geräte weltweit verkauft. 538 Millionen dieser Geräte werden Bluetooth-Standortdienste nutzen. Die wachsende Nachfrage nach Proximity-Technologien lässt sich auf die zunehmende Verbreitung von IoT-Lösungen in der Wirtschaft zurückführen. RFID-, WLAN- und GPS-Lösungen erfordern eine teure Infrastruktur und es kann an Positionsgenauigkeit mangeln. Bluetooth hingegen hat viele Vorteile: Energieeffizienz, eingebaute Sicherheitsmechanismen und Signalübertragung von bis zu 300 Metern. Es stellt damit eine gern gesehene Alternative dar.

Wenn Sie daran interessiert sind, kundenspezifische IoT-Geräte oder nicht elektronische Objekte mit Bluetooth-Konnektivität auszustatten, wenden Sie sich bitte an das Embedded-Entwicklungsteam von Softeq!

Zurück
Alle Beiträge
Weiter